www.hecama.de
Beratung im Gesundheits- und Sozialwesen

Sanierung/ Restrukturierung

Im Rahmen des Beteiligungserwerbes oder eines Management- und Beratungsauftrages kann für eine wirtschaftliche Fortführung von Krankenhäusern und/oder Pflegeeinrichtungen eine Sanierung unter Berücksichtigung des Kostenmanagements unausweichlich sein. Vor diesem Hintergrund nimmt hecama Sanierungsberatung mit folgenden Leistungen vor:

  • Optimierung von klinischen bzw. pflegerischen Prozessen sowie Optimierung von Beschaffung & Versorgung bzw. tertiäre Dienste
  • Geschäftsfeldentwicklung
  • Erhöhung der Produktivität in den klinischen und administrativen Bereichen
  • Teilbetriebsoptimierung (Kostenreduktion)
  • Zentrale Belegungssteuerung, Mikrosteuerung von elektiven Patienten
  • Reduktion von Überstunden sowie Leih- und Fremdarbeit

 

Post-Merger-Integration

Nach einer Fusion bzw. nach einer Übernahme von Einrichtungen beginnt die Phase der Integration (Post-Merger-Phase). Ziel der Post-Merger-Integration (PMI) ist es, die unterschiedlichen Trägerkulturen und -strukturen im Sinne von Synergieeffekten miteinander zu verschmelzen. Die PMI ist ein langwieriger Prozess und braucht gerade in der Anfangszeit ein hohes Maß an Strukturierung und Präsenz am Standort. Für den PMI Prozess werden sogenannte Integrationscoach (iCoach) mit den entsprechenden Kompetenzen (z.B. Finanz- und Berichtswesen, tertiäre Dienste, Beschaffung) aus den Einrichtungen rekrutiert. 

Unser Integrationsprozess:

  1. Ausarbeitung des Integrationsplans und Auswahl der iCoach
  2. Verteilung von Kompetenzen 
  3. ggf. Auswahl des Geschäftsleitungspersonals sowie der nachgeordneten Ebenen
  4. Veranstaltungen und Schulungsmaßnahmen
  5. Harmonisierung und/oder Neugestaltung der Prozesse 
  6. Anpassen der Strukturen an die neuen Prozesse

  

Interimsmanagement

Bei einer Vakanz in einer Managementposition wird vorübergehend das operative Management von hecama gestellt, bis die Position entsprechend neu besetzt oder der Managementauftrag erfüllt ist. Interimsmanagement versteht sich nicht nur im Sinne einer Vakanz, sondern auch als Managementunterstützung im Rahmen einer Wachstumsstrategie oder im Sinne einer Sanierung. Das Interimsmanagement nutzt den gesamten Kompetenzenbereich von hecama. Darüber hinaus unterstützt hecama bei der Nachbesetzung in eine Managementposition. 


Prozessmanagement
 

Die Beratung im Bereich Prozessmanagement reicht von Process Mining/Prozessanalyse bis zur operativen Begleitung im Rahmen der Prozessanpassungen. Dabei unterscheidet hecama in Medizinische/Pflegerische und in Administrative Prozesse. 

Beispiele Medizinisch/Pflegerische Prozesse:

  • Aufnahmeprozesse und Entlassmanagement
  • Betten- und Belegungsmanagement
  • OP-Management
  • Pflegeprozess
  • Behandlungspfade


Beispiele Administrative Prozesse:

  • Erlösmanagement
  • Beschaffung & Versorgung
  • Formular- und Archivworkflow
  • Digitale Prozesse


Projektmanagement

Im Rahmen eines strukturierten Projektmanagements unterstützt hecama Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen bei der Umsetzung komplexer Projekte. Zielbindung und Ressourcensteuerung stehen bei den Projektmanagement-Leistungen im Vordergrund.

Beispiele für Projekte:

  • Koordination von Merger & Acquisition Projekte (Fusion, Unternehmenskäufe, Betriebsübergänge)
  • Leiten von Post-Merger-Integration (PMI)
  • Digitalisierungsprojekte
  • Projektsteuerung im Rahmen des gesamten Veränderungsmanagements